Premiere
Weitere Termine
  • Musik von Christof Littmann | Mit der Neuen Philharmonie Westfalen
  • Geschichte

    Weite Reisen sind ein Sprung ins Ungewisse. Manche Menschen ziehen los und kommen verwandelt wieder; andere können gar nicht mehr zurück in ihr ursprüngliches Zuhause. Auch Odysseus hat zehn Jahre Krieg im Rücken, als seine endlose Irrfahrt durch das Mittelmeer beginnt. Dort warten lebensbedrohliche Kämpfe im Akkord auf ihn. Sie fordern seine Tricklist heraus, zwingen ihn aber auch zu grausamen Entscheidungen. Odysseus hinterlässt unterwegs verbrannte Erde und viele menschliche Opfer. Welches Bild steht hinter einem Helden, der zuerst zerstören muss, um zu siegen? Was treibt uns Menschen an, andere beherrschen zu wollen? Und was tun wir, wenn wir die Kontrolle über das Geschehen verlieren? Das beschäftigt die beiden Choreografen Giuseppe Spota und Felix Landerer. In ihrer gemeinsamen Arbeit tauchen sie unter die Oberfläche des Epos und suchen zwischen all der Gewalt nach etwas Schützens- und Liebenswertem. Odysseus ist dabei keine individuelle Figur, sondern eher ein Labyrinth menschlichen Handelns.

    Christof Littmann hat für den Abend eine neue Klangwelt komponiert, in der Orchesterinstrumente live mit elektronischen Einspielungen interagieren und verschmelzen. Ein aufwühlender Soundtrack für die Reise der MiR Dance Company. 

    Hardly any hero of Greek mythology has to muster more stamina, sophistication and self-discipline than Odysseus. On his adventurous journey through the western Mediterranean he survives numerous obstacles and dangers. Since then, his odyssey has been a symbol of searching and finding, driving and arriving. What odysseys do we embark on in our everyday life, what obstacles are put in our way and what do the beguiling songs of the sirens sound like today?

    Felix Landerer is the founder of the dance company Landerer&Company, whose work has received several awards. Giuseppe Spota is the director of the MiR Dance Company and is known for his powerfully visual dance language. Together, the two develop a choreography that follows in the footsteps of the heroic epic and traces the journey of today's people. Landerer and Spota draw parallels from the Greek hero to our urge to discover: other countries, languages, unknown cultures line up next to setbacks, bereavements and breaks that make us what or who we are. "Odysseus" becomes a journey to one's own self and illuminates our life as diverse as it is universal as an adventurous odyssey. The evening is rounded off by specially composed orchestral music from Christof Littmann, which accompanies the MiR Dance Company on their very own hike.

  • Mitwirkende
  • Pressestimmen
  • Video
    Odysseus - Trailer
  • Audio
  • Programmheft
  • Downloads
  • Partner

    Mit freundlicher Unterstützung des Förderverein Musiktheater im Revier. | Gefördert durch eine private Spende der Eheleute Sunhild und Christian Sutter, Essen. | Tsung-Jui Yang wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Absolvent:innen-Förderung DIS-TANZ-START des Dachverband Tanz Deutschland.