Sergey Fomenko Chorsänger

Sergey Fomenko
  • Vita

    Der Tenor Sergey Fomenko studierte Gesang am Konservatorium Rimski Korsakow in seiner Heimatstadt St. Petersburg. Engagements führten ihn anschließend als Solisten an die St. Petersburger Glinka-Kapella, wo er u.a. in Verdis Requiem, Beethovens Neunter Symphonie, Mozarts C-Dur Messe und Mozarts Requiem mitwirkte, sowie ab 1996 an die St. Petersburger Oper, wo er die großen Partien etwa in Tschaikowskis „Eugen Onegin“, Mozarts „Don Giovanni“ und Donizettis „Der Liebestrank“ übernahm. Seit der Spielzeit 2001/2002 ist Sergey Fomenko Mitglied des Opernchores des Musiktheaters im Revier.