Premiere
Weitere Termine
  • mit Musik von P. I. Tschaikowski und Mark Drillich
  • Geschichte

    Aurora, die Königin der Morgenröte, läutet den neuen Tag ein. Welche Möglichkeiten zur Neuorientierung bietet das Dämmerlicht? Eine Gruppe sucht einen gemeinsamen Weg und eine Prinzessin wartet auf ihren Prinzen. Wie sehen sie aus, ihre perfekten Partien?

    Die spanische Tänzerin Roser López Espinosa untersucht mit waghalsigen Akrobatik-Elementen den gemeinschaftlichen Neubeginn. Von Autokratie bis zur solidarischen Entscheidungsgewalt erprobt „Aurora“ verschiedene Modelle der Gesellschaftsstruktur und verbindet darin zeitgenössischen Tanz mit außergewöhnlichen Hebungen und Balanceakten. Begleitet wird dieser Versuch von eindringlichen Soundflächen von Mark Drillich, der dem Aufbruch der Gruppe facettenreiche Klänge schenkt. Einen ganz anderen Balanceakt zeigt MiR Dance Direktor Giuseppe Spota. Er weckt DisneyPrinzessin Aurora aus dem Dornröschenschlaf. Welche*r der Prinzen wird sie wachküssen? Diese Entscheidung überlässt Spota dem Publikum. Zwischen Tanzhörspiel und DatingGame bewegt sich „It’s a Match“. Zu Musik von Tschaikowski beschäftigt sich Spota mit der Bedeutung von märchenhafter Perfektion im Heute und nimmt Bezug auf den Wandel von Stereotypen in einer immer diverser und vielstimmiger werdenden Stadtgesellschaft.

    "And there is magic in every beginning..." The kiss of the sun awakens the world from its slumber. Every morning is a new beginning. Aurora, the goddess of the dawn, stretches her limbs; Aurora, Sleeping Beauty's English sister, is getting ready for a new chapter in her life, maybe this time without a prince. The northern lights, also called aurora, clothe the earth in a dazzling play of colors that the eye can only explain with amazement. In the beginning, hope is still young, strength is high and the happiness of the moment is so tangible that you think you can keep it forever. “Aurora” is a dance evening about the magic of awakening, which bathes everything that was gray yesterday in a new light.

    The Spanish choreographer Roser López Espinosa is a border crosser. Her choreographies explore the physical limits of the human body and its mobility. With daring acrobatic elements, she expands the idea of modern dance. Together with the director of the MiR Dance Company Giuseppe Spota, she builds the dance evening "Aurora", a journey to the beginnings of all human happiness.

  • Mitwirkende
  • Pressestimmen
  • Video
    Aurora - Trailer
  • Programmheft
  • Downloads