Amphytrion-64e383
Premiere
Weitere Termine
  • MiR Puppentheater
  • Geschichte

    Aus der Schlacht zurück nach Hause gekommen, muss Amphitryon aufgrund der kühlen Begrüßung seiner Frau Alkmene feststellen, dass jemand anderes in seiner Gestalt vor ihm da war. Der Schuldige? Kein geringerer als der Verwandlungskünstler Jupiter. Das Verwirrspiel zieht sich weiter, nimmt immer krudere Formen an und schließlich muss Alkmene entscheiden, wer nun ihr wahrer Ehemann ist. Mit Heinrich von Kleists Klassiker nach Molière zieht das Puppentheater des MiR alle Register um Identität und Sinnsuche und lässt uns dabei selbst in die Falle um Identität und Bewusstsein tappen: Wer bin ich, wer will ich sein und was machen Kriegserfahrungen und -erlebnisse mit mir?

  • Mitwirkende
  • Partner

    Das MiR Puppentheater Gelsenkirchen wird gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das NRW KULTURsekretariat und ist eine Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin.