Premiere
  • Musik von Felix M. Bartholdy, Duke Ellington, Claudio Jacomucci, Uros Rojko, Alessandro Sbordoni, Antonio Correa, u.a. | Nach der Komödie von William Shakespeare
  • Geschichte
    Oberon, König der Elfen, und die Feenkönigin Titania liegen in heftigem Streit. Da sinnt Oberon auf Rache: Sein Diener Puck soll Titania im Schlaf einen Zaubertrank verabreichen. Erwacht Titania wieder, verliebt sie sich in das erste Wesen, das sie erblickt, egal was es sei. Der Zufall will, dass eine Gruppe von Handwerkern im selben Wald ein Theaterstück probt. Puck verwandelt sie aus Laune alle in Tiere. Als Titania erwacht, erblickt sie einen Esel und verliebt sich unsterblich in ihn. Doch damit nicht genug: Auch zwei zerstrittene Liebespaare sind im Wald unterwegs und werden unfreiwillig zu Opfern von Pucks Zauberkünsten, dem in dieser Sommernacht einiges durcheinander geht.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Inszenierung und Choreografie
      Bridget Breiner
    • Bühne und Kostüm
      Jürgen Kirner
    • Lichtdesign
      Bonnie Beecher
    • Musikalisches Arrangement
      Marko Kassl
      Annette Reifig
    • TonJan Wittkowski
    • Ballettmeister
      Lynne Charles
      Maria Eichwald
      Damiano Pettenella
    • Dramaturgie
      Stephan Steinmetz
    • Besetzung

    • Theseus/Oberon
      Paul Calderone
      István Simon
    • Hippolyta/Titania
      Lucia Solari
      Bridgett Zehr
    • Philostrat/Puck
      Sarah-Lee Chapman
      Hitomi Kuhara
    • Hermia
      Francesca Berruto
    • Helena
      Sara Zinna
    • Lysander
      Carlos Contreras
    • Demetrius
      Louiz Rodrigues
    • Nick Bottom/Pyramus
      Ledian Soto
    • Peter Quince/Prolog
      José Urrutia
    • Francis Flute/Thisbe
      Valentin Juteau
    • Tom Snout/Wand
      Mason Manning
    • Snug/Löwe
      Bridget Breiner
      Sarah-Lee Chapman
    • Mrs. Starveling/Mond
      Lucia Solari
      Bridgett Zehr
    • Musiker
    • Akkordeon
      Marko Kassl
    • KlavierAnnette Reifig
  • Pressestimmen
  • Audio
  • Empfohlene Downloads
  • Partner
    Die Produktion wird gefördert durch eine private Spende der Eheleute Sunhild und Christian Sutter, Essen.