Premiere
  • Musik von Georgs Pelecis und Camille Saint-Saëns | Mit der Neuen Philharmonie Westfalen
  • Geschichte
    Der lettische Komponist Georgs Pelecis (*1947) hat sich zu einer symphonischen Antwort auf Saint-Saëns‘ Meisterwerk inspirieren lassen. Dabei ist neben fein eingesetzten musikalischen Zitaten vor allem die Präsenz der Orgel eine Referenz an den großen Franzosen. Ballettdirektorin Bridget Breiner verbindet die als Auftragswerk für das Musiktheater im Revier komponierte Sinfonie von Georgs Pelecis mit Camille Saint-Saëns‘ opulentem Werk zu einem Ballettabend in zwei Teilen, als Hommage an die vitale Kraft der Inspiration, eingebettet in die ästhetische Geschlossenheit des Bühnen- und Kostümbildes von Jean-Marc Puissant („Schwanensee“). Bridget Breiner choreografierte 2014 auf Georgs Pelecis Stück „In Honour of Henry Purcell“ ihre Kreation „In Honour of“ mit dem Lettischen Staatsballett in Riga. Seitdem verbindet die Primaballerina und Choreografin eine enge künstlerische Freundschaft mit dem lettischen Tonkünstler.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische Leitung
      Valtteri Rauhalammi
    • Inszenierung und Choreografie
      Bridget Breiner
    • Bühne und Kostüm
      Jean-Marc Puissant
    • Licht
      Bonnie Beecher
    • Dramaturgie
      Stephan Steinmetz
    • Besetzung

    • Ballett im Revier
      Francesca Berruto
      Bridget Breiner
      Paul Calderone
      Sarah-Lee Chapman
      Carlos Contreras
      Valentin Juteau
      Hitomi Kuhara
      Louiz Rodrigues
      Ledian Soto
      José Urrutia
      Tessa Vanheusden
      Bridgett Zehr
      Sara Zinna
  • Pressestimmen
  • Video
  • Audio