Paraiso-7e66d5
arrow-blue

Cirque Bouffon

Paraiso

Termine & Tickets

  • Im Zirkuszelt auf dem Theatervorplatz
  • Geschichte

    International bekannte Artisten, sensationelle Newcomer, liebenswerte Clowns und virtuose Musiker erschaffen in der neuen Show „Paraiso“ des Cirque Bouffon ein großartiges Gesamtkunstwerk und lassen dabei die französische Zirkusphilosophie des Nouveau Cirque hochleben. Freuen Sie sich auf ein sinnliches und poetisches Erlebnis mit artistischen Höchstleistungen und magischen Momenten in einer atemberaubenden, zeitgemäßen visuellen Umsetzung. Traumhaft schöne Kostüme, spektakuläre Artistik und anmutige Musikkompositionen entführen Jung und Alt in eine ganz eigene Welt voller Schönheit, Körperkunst und Fantasie.

    Das international besetzte Artistenensemble mit Künstlern aus acht Nationen, unter der Leitung des französischen Regisseurs Frédéric Zipperlin spannen spielerisch den Bogen von klassischen zu modernen Zirkuselementen und spielen mit den Elementen des Artistenzirkus, skurriler Komik, Theater, Tanz und Gesang.

    Es entsteht eine Wunderwelt voll anrührender Poesie und Magie, die Sie in ihren Bann ziehen wird. „Paraiso“ bedeutet Befreiung und folgt der Idee vom Innehalten und sich selbst neu entdecken, von schöpferischer Kraft und übersprudelnder Lebensfreude. Wieder ein absolutes Highlight ist die eigens komponierte Musik von Sergej Sweschinski. Seine wunderbaren Kompositionen erschaffen den perfekten Rahmen für jede einzelne artistische Darbietung und erzählen auf ihre ganz eigene Weise die Geschichte von „Paraiso“. Frédéric Zipperlin, ehemaliges Mitglied des weltbekannten Cirque du Soleil realisiert gemeinsam mit Anja Krips und seiner Compagnie Cirque Bouffon eine neue Art des Artistik Theaters mit der Philosophie des französischen Nouveau Cirque.

    „Paraiso“ ist ein ästhetisches Gesamtkunstwerk, das die Zuschauer zum Staunen, Lachen und zum Träumen bringt.

  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Regie und Dramaturgie
      Frédéric Zipperlin
    • Komposition
      Sergej Sweschinski