2021.22 Detail-Default-e36708
  • Geschichte

    Philipp Kranjc studierte Gesang an der HfMdK Frankfurt am Main sowie Lied und Oratorium an der Universität Mozarteum Salzburg. Nach Beendigung seines Studiums war er von 2018 bis 2020 Teil des Opernstudios am Landestheater Linz, bevor er zur Spielzeit 2020.21 zum Opernstudio NRW wechselte. In dieser Zeit stand er unter anderem als Achilla in Händels "Giulio Cesare" auf der Bühne des Musiktheaters. Seit dieser Spielzeit ist er nun festes Ensemblemitglied am MiR. 

    Philipp Kranjc hegt eine besondere Faszination für das Lied und gestaltete schon zahlreiche Liederabende und Konzerte. Aufführungen führten ihn dabei durch ganz Europa. Für seinen ersten Hör.Genuss am Musiktheater lässt er die Besucher*innen an dieser Faszination teilhaben und präsentiert in seinem Programm neben Werken von Franz Schubert auch slowenisches Liedgut, das den österreichisch-slowenischen Bass von einer sehr persönlichen Seite zeigt. Im Anschluss an das Konzert haben Sie die exklusive Möglichkeit, mit Philipp Kranjc ins Gespräch zu kommen.

  • Mitwirkende