Über uns

MiR Dance Company

Zeitgenössischer Tanz in Gelsenkirchen

Die MiR Dance Company Gelsenkirchen baut unter der Leitung von Giuseppe Spota ein eigenes Repertoire mit besonderem Fokus auf den zeitgenössischen Tanz auf. Auch in den Themen ihrer Produktionen ist die Company stets am Puls der Zeit. Spota lässt es sich nicht nehmen, im Tanz dem nachzuspüren, was uns und die Welt bewegt.

Die vierzehn Performer*innen, die aus der ganzen Welt nach Gelsenkirchen gekommen sind und hier ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, sind starke Künstlerpersönlichkeiten. Sie überführen das traditionelle Tanz-Vokabular in eine ganz neue ausdrucksstarke Körpersprache. Im einzigartigen Musiktheater im Revier beheimatet, steht die Company für einen zeitgemäßen Tanz der im Ruhrgebiet verwurzelt ist, aber Strahlkraft weit darüber hinaus entwickelt.

The MiR Dance Company Gelsenkirchen is building its own repertoire under the direction of Giuseppe Spota with a special focus on contemporary dance. The company is also always up to date when it comes to the topics of its productions. Spota insists on feeling what moves us and the world in dance.

The fourteen performers who have come to Gelsenkirchen from all over the world and demonstrate their skills here are strong artistic personalities. They translate the traditional dance vocabulary into a completely new, expressive body language. Located in the unique Music Theater in the Revier, the company stands for contemporary dance that is rooted in the Ruhr area, but which has developed radiance far beyond that.

MiR Dance Company - Promo 2022.23

Liebes Publikum,

jedes Jahr nehmen wir die Herausforderung an, das aufregendste Programm für möglichst alle Menschen zu kreieren. Es gehören auch Risiken dazu, wenn wir versuchen ein Programm zu gestalten, dass vor allem fasziniert. Der rote Faden der nächsten Spielzeit ist der Neuanfang. In den Produktionen Aurora, Demetra und Odysseus geht es um Wiedergeburt und Wachstum, Glanz, Wärme und Wohlstand. Gedacht wird das alles von aufstrebenden, vielversprechenden Köpfen der Tanzszene, weltbekannten Choreografinnen und Choreografen, die sie dazu einladen, in eine andere Realität zu schnuppern.

Mein Ziel der nächsten Spielzeit ist, am Musiktheater im Revier neue Choreografinnen und Choreografen vorzustellen, auch in Zusammenarbeit mit zwei Choreografiewettbewerben. Die bereits arrivierten Choreografinnen und Choreografen wie Felix Landerer, Roser Lopez Espinosa und Fernando Melo werden gemeinsam mit den Gewinnern oder Gewinnerinnen des Internationalen Choreografie-Wettbewerbs in Hannover und der Rotterdam International Duet Choreographic Competition abendfüllende Programme gestalten. Auch die drei bekannten Namen haben einst mit großen Wettbewerben angefangen. In Kooperation mit den beiden Wettbewerben nehmen wir die Möglichkeit wahr, die Talente von morgen nach Gelsenkirchen einzuladen. Wir hoffen, dass dieser Weg neue Brücken zwischen der Company und der Stadt Gelsenkirchen schlagen kann.

Landing-DanceCompany-1-bfaca6

Eine besondere Aufgabe der nächsten Spielzeit stellt die Produktion Odysseus im Großen Haus dar. Felix Landerer, wir waren beide in der Company von Stephan Thoss, und ich werden gemeinsam das Konzept, die Bühne und die Kostüme erarbeiten. Christof Littmann schreibt die Musik für den Abend für eine Kammerbesetzung der Neuen Philharmonie Westfalen.

Die MiR Dance Company öffnet Ihnen, liebes Publikum, gerne alle Türen. Das ist uns ein besonderes Anliegen. Wir wollen Sie gerne mit unseren Tänzern zusammenbringen, mit den Prozessen einer Choreografie vertraut machen und Einblicke in unsere Proben ermöglichen. Daneben ist es uns wichtig, unser Programm möglichst breit und offen aufzustellen, denn genau diese Fülle macht die Besonderheit des Theaters aus. Neben unserem pädagogischen Projekt Move! 2023 wollen wir darüber hinaus Werke im Stadtraum in Form von Pop-Up-Perfomances und anderen Überraschungen anbieten. Für die beiden Bühnen bereiten wir die Produktionen Swans (WA), Odysseus, eine Wiederaufnahme von Momo (WA), sowie Aurora und Demetra an.

Unsere dynamische Company sucht immer nach Berührungspunkten mit ihrem Publikum. Wir wollen uns weiter dafür engagieren, was Kultur für unsere Gesellschaft leistet und freuen uns sehr darauf, auch nächste Spielzeit mit dem Publikum in Verbindung zu treten.

Ihr Giuseppe Spota



Landing-DanceCompany-2-45d468

Dear all,

every year we take on the challenge of creating a most exciting program that will offer a diverse series of performances for all. We’re taking risks as we seek to accomplish a program full of intrigue that follows the line of rebirth, prosperity and brightness, as our up and coming, and world renowned choreographers invite you into our space to breathe in another reality.

Giving opportunities to new choreographers, as well as collaborating with choreographic competitions are two of the main goals in our next season. Established choreographers like Felix Landerers, Roser Lopez Espinosa and Fernando Melo will be side by side, sharing the evenings and performances with choreographers coming from the International Choreographic Competition Hannover, and Rotterdam International Duets Choreographic Competition.All the three establish choreographers come from different choreographic competitions as well and during our season we might discover the next upcoming name of tomorrow.We hope this fuels a way to share and incorporate new bridges for the company and for the city of Gelsenkirchen.

Landing-DanceCompany-3-ee9bf5

Another challenge of our next season will be Odisseo in GH. The evening will see me and Felix Landerers, both coming from Stephan Thoss, sharing the same concept, thoughts, stage, set and costumes. In a full evening with a new chamber orchestra composition written from Christof Littmann a full length creation where both of us will be side by side choreographing from the beginning until the end.

Opening our doors to you, our beloved audience, is of great importance to us, and we would like for you to have a face to face with our dancers to get an inside look at our daily rehearsals with myself and the other choreographers. Come embrace the inner workings of our productions and experience our process!

We’ll continue sharing energy to all the extremities of our vast program, as they are deeply connected to our theater’s successful environment, including our pedagogical project MOVE! We would also like to further collaborate our works with the outdoors scene, giving way for pop up and scheduled performances. Meanwhile, our stages here in the theater will be preparing for Swans, Odisseo, a revival of Momo, Aurora and Demetra.

Our vibrant company is pursuing a connection with you! We are making it our goal to continue to engage in what Culture has done for our society, aiding in bringing us together, and we are very excited to reconnect!

Yours, Giuseppe Spota

Premieren / Wiederaufnahmen – 2022.23
Tanz - 2022.23
StückPremiere / Wiederaufnahme Choreografie / MitSpielort
Stück:
Swans (WA)
Premiere / Wiederaufnahme :
11.09.2022
Choreografie / Mit:
Giuseppe Spota / Caroline Finn
Spielort:
Kleines Haus
Stück:
Aurora
Premiere / Wiederaufnahme :
29.10.2022
Choreografie / Mit:
Roser López Espinosa / N.N.
Spielort:
Kleines Haus
Stück:
Odysseus
Premiere / Wiederaufnahme :
15.01.2023
Choreografie / Mit:
Giuseppe Spota / Felix Landerer
Spielort:
Großes Haus
Stück:
Tanzgala
Premiere / Wiederaufnahme :
05.02.2023
Choreografie / Mit:
MiR Dance Company
Spielort:
Großes Haus
Stück:
Demetra
Premiere / Wiederaufnahme :
18.03.2023
Choreografie / Mit:
Frank Fannar Pedersen / Anat Oz
Spielort:
Kleines Haus
Stück:
Momo (WA)
Premiere / Wiederaufnahme :
29.04.2023
Choreografie / Mit:
Giuseppe Spota
Spielort:
Kleines Haus
Stück:
Move! 2023
Premiere / Wiederaufnahme :
21.06.2023
Choreografie / Mit:
MiR Dance Company
Spielort:
Großes Haus
Folgt uns in den Sozialen Medien
Archiv