Stiftungsprojekte 2000x500

Stiftungsprojekte

krakelage-serviceStiftungsprojekte

Die Projekte der Stiftung Musiktheater im Revier

Seit über 11 Jahren setzt sich die Stiftung Musiktheater im Revier bereits mit der Vielzahl ihrer Projekte dafür ein, Kinder aus allen Bevölkerungsschichten Gelsenkirchens für Musik und Theater zu begeistern. Über 20.400 Kinder, Eltern, Großeltern, Erzieher*innen und Lehrer*innen konnten bereits mit der Stiftungsarbeit erreicht werden. Das Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist es, bei Kindern bereits im frühen Alter die Neugier und die Freude an Musik und Theater zu wecken. Dabei ist es ein besonderes Anliegen, insbesondere jungen Menschen die Teilhabe an einem so wichtigen Teil des gesellschaftlichen Lebens, wie Kreativität, Kunst und Kultur zu ermöglichen.

KINDERCHOR

Für Kinder, die gerne singen, bietet das MiR ab der Spielzeit 2019.20 einen Kinderchor an. Grundschulkinder (zwischen 7 und 11 Jahren) können mitmachen. In der ersten Saison gab der Chor kleine eigene Konzerte und wirkte an Veranstaltungen wie dem Adventssingen des MiR mit, später soll der Chor auch in Opernproduktionen mit auf der Bühne stehen. Chorleiter Christian Scheike und Stimmbildnerin Nadine Trefzer sorgen dafür, dass die jungen Sänger*innen sich stimmlich weiterentwickeln können und dabei mit jeder Menge Spaß ein vielseitiges Liedgut kennen lernen.

Proben ab dem 7. September 2020
Immer montags 17.00 bis 18.00 Uhr (außer während der Schulferien)

Monatlicher Beitrag 9,-€

Anmeldung und weitere Informationen
Telefon: 0209.4097-218
E-MAIL


Mit freundlicher Unterstützung der Gelsenwasser-Stiftung





MISSION.POSSIBLE - Musiktheater nach Kinderfantasien    

Mit „Mission Possible“ laden wir Grundschulkinder ein, als Autor*innen eine Stückentwicklung vom ersten Einfall bis zur Premiere mitzugestalten. Dafür macht sich ein Team aus Musik, Theaterpädagogik und Regie auf zu Kindern der Klassen zwei bis vier. Gemeinsam erfinden sie eine Geschichte. Die Mädchen und Jungen erforschen Klänge, komponieren und erzählen.

Das Team-Work wird nach einer ersten gemeinsamen Probe im Theater fortgesetzt. Innerhalb von zwei Wochen arbeiten die Künstler*innen auf und hinter der Bühne die Ideen der Kinder zu einer experimentellen Klangoper aus, die mit wenig Sprache auskommt und auch Erwachsene begeistert. Ein Projekt der Stiftung Musiktheater im Revier.

In der Spielzeit 20.21 muss dieses Projekt coronabedingt leider verschoben werden. Die nächste Projektphase startet im Herbst 2021, die Aufführungen finden dann im Frühjahr 2022 statt.

Don Quijote – eine Ballade aus dem Koffer (WA)    

Mobiles Musiktheater für Kinder

Ein Koffer, voll bepackt mit einer musikalischen und abenteuerlichen Geschichte, Requisiten, Bühnenbild und Kostümen, geht wieder auf die Reise durch Gelsenkirchener Grundschulklassen. In einer Schulstunde tauchen die Kinder ein in die Geschichte rund um den spanischen Möchtegern-Helden Don Quijote und seinen Gefährten Sancho Pansa. Sänger, Mandoline und Kontrabass übernehmen die musikalische Erzählung und nehmen das Publikum mit ins bunte Abenteuer. Mit Begleitmaterial werden die Kinder auf die Vorstellung vorbereitet, im Anschluss können die Schüler*innen Fragen an das Ensemble stellen.

Aufführungen ab Winter 2020
Kontakt für interessierte Grundschulen:
Geraldine.Gau@musiktheater-im-revier.de


Mit freundlicher Unterstützung der Emscher Lippe Energie GmbH

KiTa macht Theater 3+

In Zusammenarbeit mit der KiTa Königstraße wird in diesem Projekt die Welt des Theaters für Drei- und Vierjährige erfahrbar. Die Kinder lernen Instrumente kennen, singen und bewegen sich gemeinsam und entwickeln ihr erstes Theaterstück, das sie auf der Bühne des Kleinen Hauses aufführen.

Aufführung: im Sommer 2021, Kleines Haus

MuT in der KiTa – Kolleg

„MuT in der KiTa“ ist die Erweiterung von KiTa macht Theater. In Kooperation mit dem Berufskolleg Königstraße wird zukünftigen Erzieher*innen ermöglicht, mit musiktheaterpädagogischer Begleitung ihr erstes Stück zu erfinden. Auch ohne künstlerische Vorerfahrung dürfen die Erzieher*innen mutig werden und für die Kinder spielen. So festigen sie über ein Schuljahr hindurch Grundfähigkeiten der darstellerischen und musikalischen Praxis für ihren späteren Berufsalltag.

MuT in der KiTa – vor Ort

Für ein halbes Jahr begleiten wir eine Stückentwicklung in Ihrer KiTa, geben dabei Anleitung und Anregungen und eröffnen die Welt des Theaters mit musikalischen, spielerischen und tänzerischen Impulsen. Dies kommt jedoch nicht nur den Kindern zugute, sondern gibt auch den Erzieher*innen die Möglichkeit, neue Ausdrucks- und Spielformen in den Berufsalltag zu integrieren. Dadurch wird eine intensivere Auseinandersetzung mit musischen und darstellerischen Aspekten gefördert und Möglichkeiten zur Umsetzung in der jeweiligen Einrichtung werden aufgezeigt. In Teamfortbildungen werden den Bedürfnissen entsprechend Inhalte vertieft oder neu erarbeitet, um mehr Sicherheit in musik- und theaterpädagogischen Aktionen zu erlangen. Erzieher*innen werden zu Multiplikatoren der kulturellen und künstlerischen Bildung.

MuT in der Grundschule

In 40 Gelsenkirchener Grundschulklassen steht seit 2018 das Schulfach „MuT“ auf dem Stundenplan. Ein Team aus (Musik-)Theaterpädagog*innen besucht die Klasse wöchentlich und findet mit den Kindern anhand der Mittel von Musik und Theater Zugänge zum eigenen kreativen Ausdruck. Gleichzeitig richtet sich das Projekt auch an die Pädagog*innen der Klassen, denen Mut gemacht wird, Musik und Theater stärker in ihrem Berufsalltag einzusetzen. Das Projekt wird von der Bezirksregierung Münster gefördert.