2018.19-default-2000x500

Aktuelles

Aktuelles


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Theaterfreunde,

nach einer außergewöhnlich spannenden Saison verabschieden wir uns vom 9. Juli bis zum 23. August in die Theaterferien. Auch während der spielfreien Zeit können Sie Theaterkarten wie gewohnt über das
MiR-Onlineticketing kaufen, oder Tickets an allen bekannten Vorverkausstellen (siehe unten) erwerben.
Unser Kassenteam ist ab dem 20. August, 10.00 Uhr, gerne wieder persönlich für Sie da.

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Sommerzeit!




Nutzen Sie auch unsere Vorverkaufsstellen:

Dattelner Morgenpost, Hohe Straße 20, 45711 Datteln 02363.91095730
Forum Castrop-Rauxel Ticket Shop, Lönsstraße 12, 44575 Castrop-Rauxel 02305.22299
Hertener Allgemeine, Hermannstraße 24, 45699 Herten 02366.10003730
I-Punkt Marl, Marler Stern 10 d, 45768 Marl 02365.994310
Kurier zum Sonntag, Recklinghausen, Steinstraße 14, 45657 Recklinghausen 02361.92640
Marler Zeitung, Kampstraße 84b, 45772 Marl 02365.1070
MB Event & Entertainment GmbH, Hagenstraße 15, 45894 Gelsenkirchen 0209.1477999
Recklinghäuser Zeitung, Breitestraße 4, 45657 Recklinghausen 02361.18050
Recklinghäuser Zeitung-Süd, Bochumer Str. 140a, 45661 Recklinghausen 02361.18050
Stadt- und Touristinfo, Gelsenkirchen, Ebertstraße 11, 45879 Gelsenkirchen 0209.1693968
Stadtmarketing Herne, Kirchhofstraße 5, 44623 Herne 02323.9190514
Stimberg Zeitung, Stimbergstraße 115, 45739 Oer-Erkenschwick 02368.91724730
Waltroper Zeitung, Dortmunderstraße 20, 45731 Waltrop 02309.96286730






Saison 2018.19: Das Programm der neuen Spielzeit ist da!

Wir freuen uns, Ihnen mit unserem druckfrischen Spielzeitheft das Programm der neuen Saison 2018.19 vorstellen zu dürfen. Ob Musiktheater, Ballett, Konzert oder die aufregenden KinderJugend-Stücke - hier ist für jeden etwas dabei. Der Vorverkauf startet übrigens am 15. Mai. Bei der Gelegenheit können Sie gern Ihr persönliches Exemplar der neuen Brochüre aus dem MiR mitnehmen. Hier alle Infos im Überblick:

Abonnements 2018.19
Premieren-Übersicht 2018.19 (PDF)
Spielzeitheft 2018.19 zum Blättern (Issue)









Bridget Breiner wird neue Ballettdirektorin des Staatsballetts Karlsruhe!

Das Musiktheater im Revier gibt bekannt, dass seine Ballettdirektorin Bridget Breiner zur Spielzeit 2019.20 das Staatsballett Karlsruhe übernimmt.

Sie tritt damit die Nachfolge von Kammertänzerin Birgit Keil an, die dort seit der Saison 2003/04 tätig ist. Birgit Keil war -wie Bridget Breiner- Solistin des Stuttgarter Balletts unter John Cranko gewesen, beendete 1995 ihre internationale Tänzerinnen-Karriere und übernahm die Ballettdirektion am Badischen Staatstheater.

Bridget Breiner

Bridget Breiner, seit nunmehr sechs Jahren Direktorin des Balletts im Revier in Gelsenkirchen, tanzte u.a. am Bayerischen Staatsballett, dem Semperoper Ballett Dresden und war erste Solistin in Stuttgart, wo sie gleichzeitig eine erfolgreiche Karriere als Choreografin begann. Ihr Debüt im MiR hatte sie im Jahr 2012 mit der Inszenierung des Opern-Tanz-Abends „Großstadt-Triptychon“, woraufhin sie sich in der darauffolgenden Spielzeit mit „Blau Blue Bleu“ als neue Ballettdirektorin der Öffentlichkeit vorstellte. Ein Schwerpunkt Ihrer Arbeit lag auf der Standortbestimmung und Weiterentwicklung des klassischen Tanzes. Besonders die Interpretation der Dramen William Shakespeares waren ihr ein Anliegen („Prosperos Insel“, „Romeo und Julia“ u.a.) Während ihrer Zeit in Gelsenkirchen wurde Breiner darüber hinaus zweimal mit dem deutschen Theaterpreis „Der FAUST“ ausgezeichnet („Ruß – Eine Geschichte vom Aschenputtel“ und „Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin“).

Generalintendant Michael Schulz freut sich sehr, dass wieder einmal eine Gelsenkirchener Erfolgsgeschichte über die Region hinaus fortgesetzt wird und wünscht Bridget Breiner eine spannende und erfolgreiche Zukunft.

Trotz des Wechsels wird der Tanz für das MiR einen wichtigen Stellenwert in Gelsenkirchen innehaben. Bei der Suche nach einem Nachfolger wünscht sich Generalintendant Michael Schulz, dass der Tanz im Revier sein bewährt hohes Niveau und überregionale Strahlkraft behält.